Dienstag 05. März 19:30 Uhr: Tierra de mujeres – Land der Frauen (Doku-Film)

Tierra de mujeres – Land der Frauen (Doku-Film) – Dienstag 05. März, 19:30 Uhr. Enough Info-Café, Wiesenstraße 48, 42105 Wuppertal. Eintritt Frei.
Indigene Frauen im Kampf für ein würdiges Leben in Chiapas, Mexiko.

Indigena in Chiapas, Mexiko zu sein heißt in der Regel arm zu sein und wegen seiner Kleidung, Sprache, Musik, Tradition und Kultur diskriminiert zu werden. Indigene Frauen haben es noch schwerer, denn sie haben auch innerhalb der eigenen Gesellschaft häufig keine Rechte.

„Wir, die indigenen Frauen, haben keine gute Ernährung, keine würdige Behausung, keinerlei medizinische Versorgung, keine Bildung, keine Aussicht auf Arbeit. So überleben wir im Elend.“Esther, Kommandantin der EZLN vor dem mexikanischen Kongress, 28. März 2001

Der Aufstand der EZLN am 1. Januar 1994 stellt zumindest für die zapatistischen Frauen einen Wendepunkt dar. In Kooperativen, in kirchlichen Frauengruppen, in Theatergruppen usw. organisieren sich die chiapanekischen Frauen und nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand. Schritt für Schritt setzen sie sich zur Wehr in ihrem Alltag, verteidigen ihre Dörfer gegen die Militärs. Landarbeiterinnen, Lehrerinnen, Gläubige, Kunsthandwerkerinnen, Künstlerinnen, Hebammen, sie alle suchen ausgehend von ihrer eigenen Wirklichkeit nach einer besseren Zukunft.
„Tierra de mujeres“ – „Land der Frauen“ zeugt von diesen Entwicklungen. Vor dem Hintergrund ausdrucksstarker Bilder berichten die Frauen selbst von ihrem Leben, ihren Schwierigkeiten und Ängsten, ihren Hoffnungen.

Facebook Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/471536650048534/

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close